Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten aus der Evang.-Theol. Fakultät DFG-FOR 2686: „Resilienz in Religion und Spiritualität“
Datum: 20.10.2019

DFG-FOR 2686: „Resilienz in Religion und Spiritualität“ Der Resilienz-Begriff erfreut sich gegenwärtig großer Beliebtheit und wird von verschiedenen Forschungsdisziplinen untersucht. Am 29.10.2019 präsentiert die Forschungsgruppe "Resilienz in Religion und Spiritualität" erste Ergebnisse.

DFG-FOR 2686: „Resilienz in Religion und Spiritualität“
 
Der Resilienz-Begriff erfreut sich gegenwärtig großer Beliebtheit und wird von verschiedenen Forschungsdisziplinen untersucht. Häufig steht dabei die Frage im Vordergrund, wie Menschen „resilient(er)“ werden können, was sie benötigen, um existenzielle Krisen gut zu bewältigen.
Die von der DFG neu geförderte Forschungsgruppe „Resilienz in Religion und Spiritualität“ unter der Leitung von Prof. Dr. Cornelia Richter bearbeitet das Phänomen Resilienz als interdisziplinären Forschungsgegenstand und nimmt dabei die Ambivalenz von Resilienz ernst, die nicht nur Krisenbewältigung, sondern auch Fragen nach Empathiefähigkeit und Verantwortungsgefühl umfasst.
Erste Ergebnisse präsentieren die Theologinnen Prof. Dr. Judith Gärtner (Rostock) und Katharina Opalka (Bonn), der Philosoph Prof. Dr. Thiemo Breyer (Köln), die Psychosomatikerin Prof. Dr. Franziska Geiser (Bonn) sowie Prof. Dr. Constantin Klein, Spiritual Care (München).
 
Dienstag, 29.10.2019, 14-16 Uhr
Im Universitätsclub Bonn e.V.
Konviktstraße 9, 53113 Bonn
 
Mit anschließendem Empfang.
 
Kontakt:
Ann-Kathrin Armbruster (WM)
Telefon: 0228/73 7605
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen