Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten aus der Evang.-Theol. Fakultät Transzendenz im Bild. Theologie im Portrait. Ein kleiner Schnupperkurs in Sachen Religion und Ästhetik
Datum: 09.04.2020

Transzendenz im Bild. Theologie im Portrait. Ein kleiner Schnupperkurs in Sachen Religion und Ästhetik

— Kategorie:

Zwar ist die Vorlesungszeit bis auf die Zeit nach dem 20. April 2020 verschoben und eine Semestereröffnung mit akademischer Feierstunde und Festvortrag muss wohl auch ausfallen.

Transzendenz im Bild. Theologie im Portrait.
Ein kleiner Schnupperkurs in Sachen Religion und Ästhetik

Zwar ist die Vorlesungszeit bis auf die Zeit nach dem 20. April 2020 verschoben und eine Semestereröffnung mit akademischer Feierstunde und Festvortrag muss wohl auch ausfallen. Als kleinen Trost gibt es hier für alle Lernwütigen, Wissenshungrigen und Menschen mit einer Leidenschaft für Theologie und Kultur aber sechs hochkarätige Vorträge von Johannes Schilling (Kiel), Walter Sparn (Erlangen), Susanne Heine (Wien), Wilhelm Gräb (Berlin), Bernhard Dressler (Marburg) und Dietrich Korsch (Marburg)! Sie fanden im vergangenen Jahr am 7./8. Juni im Rahmen des zu Ehren von Prof. Dr. Dietrich Korsch veranstalteten Symposiums „Transzendenz im Bild. Theologie im Portrait“ im historischen Gemeindesaal der Ev. Kirchengemeinde Bonn-Bad Godesberg statt. Die Veranstaltung war eine Kooperation zwischen dem an der Fakultät angesiedelten Institut für Hermeneutik und dem Institut für Evangelische Theologie der Universität zu Köln. Bis zum Beginn der Verlesungszeit können diese Vorträge, die das Verhältnis von Kunst und Ästhetik anhand jeweils eines konkreten Kunstwerks bzw. Künstlers andenken, als digitale Appetitanreger für das vor uns liegende Semester, das wegen den Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus’ dann ja ganz im Zeichen der digitalen Lehre stehen wird, genossen werden! Garniert werden die Vorträge mit Interviews der Vortragenden, in denen Sie auf ihre Werdegänge zurückblicken und den Studierenden von heute wertvolle Tipps zum Studium der Theologie mit an die Hand geben. Wohl bekommt’s!

Die Referierenden in Reihenfolge ihrer Vorträge:
    • Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Johannes Schilling (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel):
„Überwindung, Selbstüberwindung.“ Ernst Barlachs „Geistkämpfer“ in Kiel. Samt einer Überraschung.
    • Prof. Dr. Walter Sparn (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg):
Malgré elle-même: Stille Anwesenheit des Abwesenden
    • Prof. Dr.Susanne Heine (Universität Wien):
Das Mysterium des René Magritte
    • Prof. Dr. Wilhelm Gräb (Humboldt-Universität Berlin): Bewegung in Weiß.
Die Darstellung des nicht Darstellbaren in einem Bild von Raimund Girke (1930-2002)
    • Prof. Dr. Bernhard Dressler (Philipps-Universität Marburg):
Die Darstellung des Undarstellbaren. Jacopo Tintoretto: Verkündigung Mariae
    • Prof. Dr. Dietrich Korsch (Philipps-Universität Marburg):
Verborgenheit als Gegenwart der Transzendenz. Kasimir Malewitsch:
Das schwarze Quadrat

Hier kommen Sie zu den Interviews der Vortragenden.

Artikelaktionen