Sie sind hier: Startseite Aktuelles Veranstaltungen Die Synagoge in der Spätantike

Termin: 22.11.2019 Uhrzeit: 18:00 - 28.11.2019 Uhrzeit: 18:00

Die Synagoge in der Spätantike

Seminar
Referent/in: 22.10.2019: Hermut Löhr, 05.11.2019: Ursula Schattner-Rieser, 19.11.2019: Francesco Zanella, 10.12.2019: Sabine Schrenk, 14.01.2020: Petra Linscheid, 28.01.2020 Christiane Twiehaus
Inhalt:



 


22.10.2019: Hermut Löhr, 05.11.2019: Ursula Schattner-Rieser, 19.11.2019: Francesco Zanella, 10.12.2019: Sabine Schrenk, 14.01.2020: Petra Linscheid, 28.01.2020 Christiane Twiehaus

Im Wintersemester 2019/2020 befasst sich eine interdisziplinäre Ringvorlesung mit den Anfängen und der Entwicklung der jüdischen Synagoge in der Spätantike und darüber hinaus. Die sechs Vorträge nehmen sowohl die erhaltenen literarischen Quellen aus dem antiken Judentum (einschließlich der Texte aus Qumran) und dem entstehenden Christentum wie auch Archäologie und Ikonographie der Synagoge in den Blick.

 

Die Vorträge sind öffentlich; es besteht Möglichkeit zu Nachfragen und Diskussion.

Organisiert wird die Vorlesungsreihe von den Lehrstühlen für Christliche Archäologie an der Philosophischen Fakultät (Prof. Dr. S. Schrenk) und Neues Testament/Antikes Judentum an der Evangelisch-Theologischen Fakultät (Prof. Dr. H. Löhr) der Universität Bonn."

Adresse: Am Hofgarten 21, 53113 Bonn
Raum: Großer Hörsaal
Veranstalter: Lehrstuhl für Christliche Archäologie an der Philosophischen Fakultät und Lehrstuhl für Neues Testament/Antikes Judentum an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn
Allgemeines: https://www.etf.uni-bonn.de/de/aktuelles/nachrichten/ringvorlesung-die-synagoge-in-der-spaetantike
Artikelaktionen