Sie sind hier: Startseite Reformation und Neuzeit PD Dr. Margarethe Hopf MTh Kurzbiographie

Kurzbiographie

seit März 2018 Pfarrerin an der Stiftskirche Kaiserslautern, Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) 

Seit Dezember 2015 Privatdozentin an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Oktober 2015-Februar 2018 Vikariat in der Evangelischen Kirche der Pfalz

Juli 2015  Verleihung der venia legendi für das Fach Kirchengeschichte

April 2010 - August 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ev.-Theol. Fakultät der Universität Bonn, Abteilung für Kirchengeschichte, Lehrstuhl Prof. Dr. Ute Mennecke, Neuere Kirchengeschichte

September 2008 - März 2010 Post-Doc Stipendiatin am Institut für Europäische Geschichte, Mainz. Arbeit am Habilitationsprojekt "Osservatore Romano für die EKD. Edmund Schlinks Konzilsauftrag 1961-1966"

März 2007 - August 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ev.-Theol. Fakultät der Universität Bonn, Abteilung für Kirchengeschichte, Lehrstuhl Prof. Dr. Ute Mennecke, Neuere Kirchengeschichte

Februar 2007 Abschluss der Promotion. Dissertation: "Der Weg zur christlichen Vollkommenheit. Eine Studie zur Theologie Walter Hiltons auf dem Hintergrund der romanischen Mystik"

April 2001 - März 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ev.-Theol. Fakultät der Universität Bonn, Abteilung für Kirchengeschichte, Lehrstuhl Prof. Dr. Jörg Haustein, Neuere Kirchengeschichte

Mai 2000 - März 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität des Saarlandes, Fachbereich Evangelische Theologie, Lehrstuhl Prof. Dr. Jörg Haustein, Kirchengeschichte

November 1999 - April 2000 Praktikum am Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes in Bensheim

Wintersemester 1997 - Wintersemester 1999 Studium der Evangelischen Theologie und der Anglistik an der Universität Heidelberg, Erstes Staatsexamen

September 1995 - August 1997  Studium der Theologie am Heythrop College im Rahmen des Erasmus-Stipendienprogramms der Universität Tübingen, MTh Systematic Theology, Abschlussarbeit zum Thema "Ordination of Women to Ministerial Priesthood? - The Arguments and Echoes of Inter Insigniores"

Wintersemester 1991 - Sommersemester 1995 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Tübingen zunächst mit Studienziel kirchliches Examen, ab 1993 mit Studienziel Staatsexamen mit Zweitfach Anglistik

September 1990 - August 1991 Kirchliches Vorpraktikum in Form eines Diakonischen Jahres in der Haus- und Familienpflege der Diakoniestation Ulm/Donau

1981 - 1990 Montfortgymnasium Tettnang, Abitur

1970 geboren in Alpirsbach/Schwarzwald

Artikelaktionen