Sie sind hier: Startseite Reformation und Neuzeit PD Dr. Uwe Rieske Kurzbiographie

Kurzbiographie

Landespfarrer Dr. theol. habil. Uwe Rieske

Geboren am 1961 in Lübeck,
verheiratet mit Dr. Hilke Achten-Rieske,
fünf Söhne, eine Tochter

Ausbildung, kirchlicher und wissenschaftlicher Werdegang:

1981                  Abitur am Katharineum zu Lübeck

1981–1988       Studium der Evangelischen Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bethel, an den Universitäten Bonn und Hamburg

1988                  Erstes Theologisches Examen bei der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche

1991–1994       Schulvikariat an einer Hamburger Grundschule,
                           Gemeindevikariat an der Annakirche in Aachen

1993                  Promotion am Fachbereich Ev. Theologie der Universität Hamburg zu Verhältnisbestimmungen von Religion und Politik im Erlanger Luthertum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

1994                  Zweites Theologisches Examen bei der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche

1995                  Ordination zum Pastor der Nordelbischen Kirche

1997                  Habilitation am Fachbereich Ev. Theologie der Universität Hamburg mit einer Arbeit zur Versöhnungslehre Martin Luthers

 

Berufliche Tätigkeiten:

1989–1991       Promotionsstipendium an der Universität Hamburg

1992–1999       Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Evangelische Theologie und ihre Didaktik an der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen

2000–2001       Professurvertretungen an den Universitäten Köln, Gießen
                           und Frankfurt

2001–2005       Pfarrer z. A. in der Ev. Kirchengemeinde Aachen

2005–2011       Erteilung von Ev. Religionsunterricht an der Erzbischöflichen Liebfrauenschule in Bonn

Aug. 2006         Berufung zum Pfarrer im Kirchenkreis Bonn

Jan. 2008          Umhabilitation als Privatdozent an die Theologische Fakultät
                            der
Universität Bonn

2011-03/2018  Landespfarrer für Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im
                                Rheinland

seit April 2018  Militärdekan im BMVg auf der Harthöhe Bonn


Mitgliedschaften und Publikationstätigkeit:

Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG) der Universität Bonn;

Autor bei GottesdienstPraxis;

Geschäftsführung der Stiftung Notfallseelsorge;

Autorenteam für das Geistliche Wort in WDR 5;

Freie Mitarbeit für den Verlag Bergmoser und Höller (Aachen);

Approbierter Trainer der International Incident Stress

Foundation (ICISF).

Artikelaktionen