Sie sind hier: Startseite Links Judentum

Judentum

JTS Library (http://www.jtsa.edu/library)

Die Suchmaschine der Bibliothek des Jewish Theological Seminary bietet umfangreiche Materialien zum Judentum aller Orte und Zeiten.

Ma’agarim (http://maagarim.hebrew-academy.org.il/Pages/PMain.aspx)

Das Bar Ilan Responsa Project ist die größte digitale Datenbank rabbinischer Texte, die neben den namengebenden Responsen auch alle anderen relevanten rabbinischen Texte (inklusive der Mischna, der Talmudim, des Schulchan Aruch und zahlreicher weiterer Quellen) beinhaltet.

Bar Ilan Responsa Project (https://www.responsa.co.il/home.en-US.aspx)

Das Bar Ilan Responsa Project ist die größte digitale Datenbank rabbinischer Texte, die neben den namengebenden Responsen auch alle anderen relevanten rabbinischen Texte (inklusive der Mischna, der Talmudim, des Schulchan Aruch und zahlreicher weiterer Quellen) beinhaltet.

Sefaria (https://www.sefaria.org/)

Eine umfassende open-source Datenbank, die zahlreiche rabbinische Texte in Übersetzung und kommentiert in einem grafisch ansprechenden, übersichtlichen Format anbietet. Sie erfordert allerdings eine gewisse Sorgfalt bei der Benutzung, weil nicht immer klar zu erkennen ist, welche Textgrundlage verwendet wird, und ist nicht wissenschaftlich zitierfähig.

Jewish Virtual Library (https://www.jewishvirtuallibrary.org/)

Eine von AICE verwaltete, noch im Aufbau befindliche Online-Bibliothek, die u.a. Teile des babylonischen Talmud in Übersetzung enthält. Als Text liegt die Übersetzung von Michael Rodkinson (1918) zugrunde.

Soncino Talmud (http://www.halakhah.com/indexrst.html)

Der englische Soncino-Talmud.

Ancient World Online (http://ancientworldonline.blogspot.de/)

Bei AWOL handelt es sich um eine Sammlung zahlreicher frei verfügbarer Artikel und Monographien zur Antike, darunter auch viele Klassiker der Forschungen zum Antiken Judentum (etwa von Jacob Neusner!).

Jastrow (http://www.tyndalearchive.com/tabs/jastrow/)

Jastrow’s „Dictionary of Targumim, Talmud Bavli, Talmud Yerushalmi and Midrashic Literature“ stellt auch heute noch ein Standardwerk für das Hebräisch und Aramäisch der nachbiblischen Zeit dar.

Targumic Studies Module (http://cal.huc.edu/targumstartpage.html)

Das Targumic Studies Module ordnet den jeweiligen Bibeltexten die entsprechenden Verse aus den Targumim zu. Entsprechende Aramäischkenntnisse sind erforderlich.

 

Jewish Manuscripts (https://fjms.genizah.org/)

Das Portal der Friedberg Jewish Manuscript Society verlinkt auf sechs verschiedene Sammlungen jüdischer Manuskripte, u.a. die der Kairoer Geniza. 

 Leon Levy Dead Sea Scrolls Digital Library (http://www.deadseascrolls.org.il/)

Das Projekt bietet die bei Qumran gefundenen Texte und Textfragmente in technisch beeindruckender digitaler Form.

Brill-Ausgabe der Dead Sea Scrolls Biblical Texts:(http://referenceworks.brillonline.com/browse/dead-sea-scrolls-electronic-library-biblical-texts)


Non-Biblical Texts:               (http://referenceworks.brillonline.com/browse/dead-sea-scrolls-electronic-library-non-biblical-texts

Das Dead Sea Scrolls Elecronic Library von Brill beinhaltet neben den Fotographien je auch eine englische Übersetzung, wo vorhanden die parallelen biblischen Texte, sowie erläuternde Kommentare für die biblischen und nicht-biblischen Texte, die bei Qumran gefunden wurden. (Zugriff nur im Uni-Netz)

 

 

Artikelaktionen