Sie sind hier: Startseite Personen Prof. Dr. Cornelia Richter Nachwuchsprojekte Ann-Kathrin Armbruster

Ann-Kathrin Armbruster

Doktorandin in Bonn

 Armbruster

 

Email: ann-kathrin.armbruster@uni-bonn.de

 

Akademische Vita

  • 2007–2013 Studium Lehramt Gymnasium/Gesamtschule in Osnabrück, Köln und Bonn mit den Fächern Evangelische Religionslehre und Latein

  • 04/2009–12/2013 Diverse Anstellungen als Stud. Hilfskraft bei Prof. Dr. Martin Jung (Osnabrück), Prof. Dr. Martin Laube (Köln) und Prof. Dr. Wolfram Kinzig (Bonn)

  • 05/2009–12/2013 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

  • 12/2013 1. Staatsexamen mit den Fächern Evangelische Religionslehre und Latein

  • 01/2014–09/2014 Wiss. Hilfskraft als Mentorin für Prüfungsvorbereitung am Evangelisch-Theologischen Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

  • Seit 01/2014 Promotionsprojekt bei Prof. Dr. Cornelia Richter an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Arbeitstitel: Melanchthons Beitrag zur Tugendethik vor dem Hintergrund seiner Anthropologie

  • Seit 10/2014 Wiss. Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke am Institut für Evangelische Theologie der Universität Paderborn

  • Seit 11/2015 Wiss. Mitarbeiterin für Kirchengeschichte (50%) und Religionspädagogik (50%) bei Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke am Institut für Evangelische Theologie der Universität Paderborn

 

Mitgliedschaften

  • Seit 2014 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie

  • Seit 2016 Mitglied der European Society for Philosophy of Religion

 

Promotionsprojekt: Philipp Melanchthons theologische Anthropologie. Ein Beitrag zur Tugendethik

Die Dissertation untersucht anhand der secunda und tertia aetas der theologischen Loci Melanchthons sowie seinem Liber de anima und ausgewählten Kommentaren die Gestaltung der theologischen Anthropologie beim humanistischen Reformator Wittenbergs. Dabei erweist sich Melanchthons Methodik, theologische Inhalte begrifflich präzise und zugleich anschaulich über verschiedene Formen von Narrativen zu entfalten, als wichtiger Ausgang für die Frage nach seinem verbindenden Konzept von Anthropologie und Ethik.

 

Lehrveranstaltungen

  • WiSe 2013/14 Tutorium zur Prüfungsvorbereitung

  • SoSe 2014 Tutorium zur Prüfungsvorbereitung mit Griechisch-Auffrischung

  • WiSe 2014/15 Philipp Melanchthon – Moderator der Reformation

  • SoSe 2015 Konstantin der Große und seine Zeit

  • WiSe 2015/16 Kirchengeschichte im Überblick – Grundkurs Kirchen­geschichte

  • SoSe 2016 Kirchengeschichte im Überblick – Grundkurs Kirchengeschichte

  • SoSe 2016 Sünde als Thema im Religionsunterricht

  • WiSe 2016/17 Grundkurs Kirchengeschichte

  • WiSe 2016/17 Studienfahrt Rom

  • SoSe 2017 Grundkurs Kirchengeschichte

  • WiSe 2017/18 Grundkurs Kirchengeschichte

  • WiSe 2017/18 Schlaglichter der Reformation

  • SoSe 2018 Grundkurs Kirchengeschichte

  • SoSe 2018 Studienfahrt Trier

  • SoSe 2018 Gemeinsam mit Prof. Dr. Cornelia Richter und Prof. em. Dr. Walter Sparn: „Systematik auf der Insel – Einführung in die Religionsphilosophie“ mit der Nikomachischen Ethik (24.-28.09. auf Langeoog)

 

Vorträge

  • „Der Mensch in Verantwortung – Das Böse bei Philipp Melanchthon“, Kurzvortrag im Rahmen des Philosophischen Meisterkurses mit Susan Neiman, 07. Juli 2015 Neudietendorf.

  • „(Ir)responsible? Sin and virtue in Melanchthon’s later writings”, Vortrag im Rahmen des Bonn-Oxford-Kolloquiums vom 13.–18.09.2015.

  • Sophokles: Philoktet. Kurzvortrag auf der Tagung "Du sollst nicht lügen. Zur Hermeneutik des Postfaktischen", 19.-20.05.2017, Bonn.

 

 

Artikelaktionen