Sie sind hier: Startseite Personen Lehrstuhl Pangritz Prof. Dr. phil. A. Pangritz Vorträge und Präsentationen

Vorträge und Präsentationen

 


2018

  • 07.04.2018: Geschichtstheologie bei Karl Barth. Vortrag beim 26. Colloquium biblicum pragense zum Thema „Gottes Wirken“ (04.-07.04.2018), Evangelisch-Theologische Fakultät der Karls-Universität Prag.

  • 20.02.2018: Ist christliche Theologie notwendig judenfeindlich? Vortrag auf der Tagung „Christusglaube – Judenhass. Antisemitismus als Herausforderung für Theologie und Kirche“ (19.-21.02.2018), Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen.

2016

  • 24. 9. 2016: Fritz Lieb als Vermittler zwischen russischer und westlicher Religionsphilosophie. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Schweizer Theologie und russische Religionsphilosophie. Rezeption und Zusammenwirken“, Staatliche Universität für Geisteswissenschaften, Moskau.

  • 23. 9. 2016: Die Rezeption Karl Barths und der dialektischen Theologie in der russischen Religionsphilosophie. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Schweizer Theologie und russische Religionsphilosophie. Rezeption und Zusammenwirken“, Staatliche Universität für Geisteswissenschaften, Moskau.

  • 21. 5. 2016: Politischer Widerstand aus theologischer Perspektive. Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin.

  • 19. 5. 2016: Martin Luther und die Juden. War Luther ein Antisemit? Vortrag auf Einladung des Fördervereins Eisleber Synagoge, Lutherstadt Eisleben.

  • 11. 4. 2016: Der Kampf um menschliche Gerechtigkeit. Zum politischen Auftrag der Christen, Vortrag im Gemeindehaus an der Münsterkirche, Herford.

  • 1. 4. 2016 Die Esau/Jakob-Konstellation in der Auslegung Martin Luthers. XXIV. Colloquium biblicum pragense (Jakob, 30.3.–1.4. 2016), Evangelisch-Theologische Fakultät der Karls-Universität, Prag.

  • 4. 2. 2016: Neuere Versuche einer Israel bejahenden Christologie. Vortrag im Rahmen des Pastoralkollegs „Jesus zwischen Juden und Christen“, Rastede.

2015

  • 12. 11. 2015: Zur theologischen Bedeutung der Beschneidung Jesu. Votrag im Hanns-Lilje-Haus, Hannover.

  • 31. 10. 2015: Restauration oder Neuanfang? Ambivalenzen in der Theologie der Bekennenden Kirche von Barmen bis Darmstadt. Vortrag im Rahmen der Tagung "Die Garnisonkirche Potsdam: Gedenkort des Versagens – ein Ort der Versöhnung?" Gemeinsame Tagung der Martin-Niemöller-Stiftung und der Initiative "Christen brauchen keine Garnisonkirche", Evangelische-Kirchengemeinde Alt-Pankow, Berlin.

  • 25. 9. 2015: Buchvorstellung "De heel andere God wil an heel andere maatschappij. Het levenswerk von Helmut Gollwitzer (1908-1993)", Thomastheater Amsterdam.

  • 9. 9. 2015: Die Rezeption Karl Barths in der russischen Religionsphilosophie. Vortrag im Rahmen der Tagung "Karl Barth und die Religion(en). Erkundungen in den Weltreligionen und in der Ökumene", 7.-9. 9. 2015, Universitätsclub Bonn.

  • 03.07.2015: Glauben ohne Gottesbild - geht das? Aktuelle Bedeutung des biblischen Bilderverbots, Vortrag im Rahmen der Reihe "Gottesbilder: Das Bilderverbot und seine Folgen", Evangelisches Haus, Westerstede.

  • 11.06.2015: Martin Luther - Judenfreund oder Antisemit? , Vortrag im Rahmen der Tagung "Reformator, Ketzer, Judenfeind. Jüdische Perspektiven auf Martin Luther", 10. - 12.06.2015, Evangelische Akademie zu Berlin.

  • 09.06.2015: Zu Helmut Gollwitzers Friedensethik. Vortrag  im Rahmen der Ringvorlesung "Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert", Leibniz-Universität Hannover.

  • 27.05.2015: Lektüreseminar zu den "Judenschriften" Martin Luthers (mit Prof. Dr. Susanne Plietzsch, Salzburg), Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte, Universität Salzburg.

  • 26.05.2015: Martin Luther und die Juden: War Luther ein Antisemit?, Vortrag im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "'Drum immer weg mit ihnen'. Martin Luthers Sündenfall gegenüber den Juden", Evangelische Christuskirche, Salzburg.

  • 21.05.2015: "Religionsloses Christentum" - was hat Dietrich Bonhoeffer damit gemeint?, Vortrag beim Studiennachmittag für Religionslehrerinnen und -lehrer "Bonhoeffer heute. Theologie - Biographie - Zeitgeschichte: verschiedene Zugänge für den Unterricht", Haus der Evangelischen Kirche, Bonn.

  • 20.03.2015: "Religionsloses Christentum" - was hat Dietrich Bonhoeffer damit gemeint?, Vortrag auf der Tagung "Religionsloses Christentum - 'Kirche außerhalb von Kirche' in unserer säkularen politischen Gesellschaft heute?", 20. - 22.03.2015, Augustinerkloster Erfurt.

  • 24.02.2015: Das biblische Bilderverbot und seine Bedeutung für Kirche und Gesellschaft heute. Vortrag im Rahmen der Tagung "'DU sollst dir kein Bildnis machen...' Jüdische und christliche Zugänge zum Bilderverbot", 23. - 25.02.2015, Evangelische Akademie Villigst.

2014

  • 12. 12. 2014: Dietrich Bonhoeffer, Karl Barth, Wilhelm Vischer, Elisabeth Schmitz, and the Jews in the Years 1933-1945. Vortrag bei der Konferenz „The Theology of Dietrich Bonhoeffer. Doctrine and Ethics. King’s College, University of Aberdeen (UK).

  • 10. 11. 2014: Zu Dietrich Bonhoeffers Verständnis der Arkandisziplin. Vortrag bei der Bonhoeffer Werkgezelschap Nederlandstalig – International Bonhoeffer Society for Archive and Research. Dutch Language Section, Katholieke Theologische Universiteit, Vergaderzaal Sint Bonifaciushuis, Utrecht (NL).

  • 18.-20. 8. 2014: Dietrich Bonhoeffer’s Concept of the Church as „Church for Others“; „To Fall within the Spokes of the Wheel“: New-Old Observations concerning „The Church and the Jewish Question“. Vorträge bei dem Gemeinsamen Pastoralkolleg „Bonhoeffer’s Theology of the Church and the Practice of Resistance“ der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz und der United Church of Christ im Evangelischen Diakonieverein Zehlendorf, Berlin.

  • 4. 6. 2014: Eine neue antikapitalistische Ökumene. Statement bei der Veranstaltung (Podiumsdiskussion) „Der Papst der Armen und die globale Ökonomie“ des Zentrums für Religion und Gesellschaft (ZERG) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

  • 15. 5. 2014: "Martin Luther und die Juden - War Luther ein Antisemit?" Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung des Studierendenrats der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Arbeitskreis Alternatives Vorlesungsverzeichnis), Halle/Saale.

  • 26. 4. 2014: Zur Rezeption der noachidischen Gebote in Friedrich-Wilhelm Marquardts „Eschatologie“. Vortrag im Rahmen des XXII. Colloquium Biblicum (Noah; 23.-26. 4. 2014) an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Karls-Universität Prag.

  • 13. 4.2014: Predigt in der Antoniterkirche Köln: Genesis 15

  • 4. 4. 2014: "Teure Gnade" und "Spielraum der Freiheit". Dietrich Bonhoeffers (kritische) Luther-Rezeption. Vortrag auf der Tagung "Bonhoeffers Kritik am Luthertum und Ansätze zu einer theologischen Neuorientierung. Unser Weg zum Reformationsjubiläum" des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins im Evangelischen Augustinerkloster, Erfurt.

  • 11. 3. 2014: Die Konzilserklärung "Nostra Aetate" aus evangelischer Sicht. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Nostra Aetate 4: eine bleibende Irritation für die theologischen Disziplinen?" Katholisch-Soziales Institut der Erzdiözese Köln, Bad Honnef.

  • 21. 2. 2014: Martin Luther und die Juden. War Luther ein Antisemit? Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Judenfeindschaft in Luthers Reformation" des Arbeitskreises "Zweifel und Diskurs" an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg.

  • 10.-12. 2.2014: Systematisch-Theologisches zu Sabbat und Sonntag (A. J. Heschel, F.-W. Marquardt, J. Moltmann). Arbeitsgruppe im Rahmen der Tagung "Heilige Zeit – Raum der Freiheit" an der Evangelischen Akademie im Rheinland, Bonn-Bad Godesberg.

2013

  • 10.11.2013: Martin Luther und die Juden: War Luther ein Antisemit? Vortrag im Rahmen der Tagung "An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen" in der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal.

  • 06.11.2013: Martin Luther und die Juden: War Luther ein Antisemit? Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung "Ertragen können wir sie nicht. Martin Luther und die Juden." In der Evangelisch-lutherischen Tabita-Gemeinde, Hamburg-Ottensen/ Othmarschen.

  • 24.10.2013: Martin Luther und die Juden: Theologie und Antisemitismus. Vortrag an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Karls-Universität, Prag.

  • 23.10.2013: Karl Barths "Sozialistische Reden" (1911-1921). Vortrag an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Karls-Universität, Prag.

  • 14. 9. 2013: Gesetz und Evangelium. Antijudaistische Strukturen, Vorurteile und Projektionen in der (evangelischen) Theologie. Vortrag auf der Jahrestagung der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft 2013 zum Thema „Feindbilder. Vorurteile im Zusammenleben zwischen jüdisch, christlich und muslimisch geprägten Menschen“, Bonn.

  • 18. 4. 2013: Christentum und Toleranz. Vortrag in der Melanchthon-Akademie, Köln.

  • 11. 4. 2013: Martin Luther und die Juden: War Luther ein Antisemit? Vortrag in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Hamburg-Nienstedten.

  • 10. 4. 2013: Martin Luther und die Juden: War Luther ein Antisemit? Vortrag in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde „St. Petri und Pauli“ zu Hamburg-Bergedorf.

  • 4. 2. 2013: Friedrich-Wilhelm Marquardts „Schleiermacher“. Buchvorstellung im Salon „bei Schleiermacher“, Evangelische Kirchengemeinde in der Friedrichstadt, Berlin.

2012

  • 17. 11. 2012: Wie Christen den Talmud lesen. Von Luther zu Marquardt. Vortrag im Rahmen der Studientagung „Christen und der Talmud“ des Vereins „Begegnung von Christen und Juden. Bayern“ und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Augsburg, im Zentrum Maria Ward, Augsburg.

  • 16. 11. 2012: Einführung in den Talmud. Vortrag im Rahmen der Studientagung „Christen und der Talmud“ des Vereins „Begegnung von Christen und Juden. Bayern“ und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Augsburg, im Zentrum Maria Ward, Augsburg.

  • 9. 11. 2012: Neuer Bericht über Karl Barths „Sozialistische Reden“. Vortrag beim Symposium „Dialektisch-theologischer Sozialismus.“ Karl Barths Theologie zur Zeit des Ersten Weltkriegs, Universität Basel (Schweiz).

  • 28. 6. 2012: „To fall within the spokes of the wheel.“ New-old questions regarding „The Church and the Jewish Question.“ Vortrag im Rahmen des XIth International Bonhoeffer Congress, Sigtuna Stiftelsen, 27. 6. - 1. 7. 2012, Sigtuna (Schweden).

  • 13. 4. 2012: Weite und Wirklichkeit der Auferweckung der Toten in Friedrich-Wilhelm Marquardts „Eschatologie“. Vortrag im Rahmen des XX. Colloquium Biblicum (Hesekiel: Person – Schrift – Rezeption; 11.-14. 4. 2012) an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Karls-Universität Prag.

  • 29. 3. 2012: Zum kirchlichen Umgang mit Schuld. Vortrag in der Evangelisch-reformierten Gemeinde Frankfurt am Main.

  • 14. 3. 2012: Arkandisziplin und religionsloses Christentum bei Dietrich Bonhoeffer. Vortrag beim Studientag des Pastoralkollegs Villigst/Schwerte.

  • 9. 2. 2012: Christentum und Toleranz. Vortrag in der Evangelischen Andreas-Kirche Schildgen, Bergisch Gladbach.

  • 13. 1. 2012: Bleibende Erwählung der Juden und Bekenntnis zu Jesus Christus. Vortrag bei der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Frankfurt am Main.

2011

  • 17. 12. 2011: Dietrich Bonhoeffers „religionsloses Christentum“. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Alternative Säkularisierungen“. Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin.

  • 6. 12. 2011: Zur theologischen Begründung der Ethik. Vortrag an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Karls-Universität, Prag.

  • 23. 11. 2011: Helmut Gollwitzers ökumenische Friedensethik. Vortrag in der Evangelischen Christuskirchengemeinde Düren.

  • 11. 11. 2011: „Politischer Gottesdienst“ – Zum Zusammenhang von Theologie und Politik bei Karl Barth. Vortrag im Rahmen der Reihe „Karl Barth – Theologe und Zeitgenosse“ anlässlich des 125. Geburtstages von Karl Barth, Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreisverband Herford – Lübbecke – Minden – Vlotho, Evangelisches Gemeindehaus der Reformierten Gemeinde Vlotho.

  • 9. 11. 2011: Zur Taufe. Vortrag vor dem Pfarrkonvent des Kirchenkreises Bonn der Evangelischen Kirche im Rheinland.

2010

  • 23. 6. 2010: Grußwort für das Ökumenische Institut der Universität Bonn zur Tagung „Interaktion konfessioneller und nationaler Identität am Beispiel von Lutheranern in Polen“, Stresemann-Institut, Bonn.

  • 9. 4. 2010: „Natürliche Theologie“ als Basis des interreligiösen Dialogs heute? Vortrag im Rahmen des XVIII. Colloquium Biblicum (JHWH und die Götter: Monotheismus in der Bibel? 7.-10. 4. 2010) an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Karls-Universität Prag.

  • 12. 3. 2010: „Natürliche Theologie“ als Grundlage für den interreligiösen Dialog heute?, Vortrag auf der niederländischen Karl Barth-Tagung „Ein einladendes Nein?“, Driebergen/NL.

 2009

  • 9. 11. 2009: Wilhelm Vischer’s Contribution to the Bethel Confession (1933), Vortrag bei der „Bonhoeffer: Theology and Social Analysis Group“, Annual Meeting der American Academy of Religion, Montréal/Quebec, Kanada.

  • 8. 10. 2009: Wie Christen den Talmud lesen. Von Luther zu Marquardt, Vortrag im Rahmen der Reihe „Begegnung hört“, Begegnung – Christen und Juden Niedersachsen e.V., Hanns-Lilje-Haus, Hannover.

  • 26. 9. 2009: Dietrich Bonhoeffers Kapitalismuskritik im Rahmen seiner theologischen Anthropologie, Vortrag auf der Tagung „Armut und Reichtum als Herausforderung für Theologie und Glauben“ des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins, Evangelische Gemeindeakademie Hamburg-Blankenese.

  • 22. 9. 2009: Zur Erwählungslehre bei Johannes Calvin, Karl Barth und darüber hinaus, Vortrag beim Emeriti-Konvent des Kirchenkreises Koblenz, Superintendentur Koblenz.

  • 17. 9. 2009: Dietrich Bonhoeffers ökumenische Friedensethik, Vortrag im Rahmen der Reihe „Frieden – Zum Gedenken an den Beginn des 2. Weltkriegs am 1. September 1939“, Melanchthon-Akademie, Antoniter-Kirche Köln.

  • 28. 8. 2009: Eberhard Bethges Beitrag zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden, Vortrag auf dem Symposium „Bekennen und Widerstehen“ zu Eberhard Bethges 100. Geburtstag vom 27.-30. 8. 2009, in der Kaiserswerther Diakonie, Düsseldorf.

  • 9. 5. 2009: Krummes Holz – aufrechter Gang. Helmut Gollwitzer als Theologe des Dialogs, Vortrag im Rahmen des Studientages „Verantwortliches Christsein in einer säkularisierten Welt“ zum 100. Geburtstag von Helmut Gollwitzer, veranstaltet vom Landesverband Rheinland der Evangelischen Akademikerschaft in Deutschland, Haus der Evangelischen Kirche, Bonn.

  • 31. 1. 2009: Helmut Gollwitzer und der Bußtag 1938 als Ausgangspunkt für die Erneuerung des christlich-jüdischen Verhältnisses, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Helmut Gollwitzer, Elisabeth Schmitz und die Gemeinde Dahlem im Jahr 1938“ in der St.-Annen-Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem.

2008

  • 13. 12. 2008: Talmud und christliche Theologie. Zur Erinnerung an das Werk Friedrich-Wilhelm Marquardts, Festvortrag im Rahmen der Reihe „Erinnerung an die drei großen Dahlemer Lehrer“ in der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem (Jesus-Christus-Kirche).

  • 3. 12. 2008: Helmut Gollwitzer als Theologe des Dialogs, Vortrag im Rahmen des DIES academicus der Universität Bonn.

  • 21. 11. 2008: Helmut Gollwitzer, die Pogromnacht vom 9. November 1938 und die Folgen, Vortrag zum Buß- und Bettag in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Sassendorf.

  • 11. 10. 2008: Interreligiöser Dialog im Konflikt, Impulsreferat beim Alumni-Salon des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin.

  • 30. 8. 2008: Theologische und politische Aspekte des ‚Eingedenkens“ bei Walter Benjamin, Vortrag im Rahmen der Tagung „Übersetzen ist eine messianische Aufgabe. Walter Benjamin als jüdischer Denker“, Bischöfliche Akademie Aachen (29./30. 8. 2008).

  • 29. 8. 2008: Philosophie auf der Flucht, Vortrag im Rahmen der Tagung „Übersetzen ist eine messianische Aufgabe. Walter Benjamin als jüdischer Denker“, Bischöfliche Akademie Aachen (29./30. 8. 2008).

  • 25. 8. 2008: Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?, Impulsreferat bei der Konferenz der Islambeauftragten der Evangelischen Kirche im Rheinland, Haus der Evangelischen Kirche, Köln.

  • 25. 7. 2008: Das Heil kommt von den Juden. Die sog. ‚Judenfrage’ in der Diskussion zwischen Vilhelm Vischer, Karl Barth und Dietrich Bonhoeffer seit dem Jahr 1933. Vortrag auf dem X. Internationalen Bonhoeffer-Kongress in Prag (22.-27. Juli 2008).

  • 12. 7. 2008: Theologie und Sozialismus in Friedrich-Wilhelm Marquardts Barth-Rezeption, Vortrag im Rahmen des Symposiums „Biblische Radikalitäten. Zur Aktualität der Theologie Friedrich-Wilhelm Marquardts“, Universitäts-Club, Bonn (11.-13. 7. 2008).

  • 19. 5. 2008: Einleitung in die Diskussionsvorlage „Absage an Begriff und Sache der Judenmission“, Sitzung des Ausschusses „Christen und Juden“ der Evangelischen Kirche im Rheinland, Bonn.

  • 10./11. 3. 2008: Arbeitsgruppe „Der Christ in der Gesellschaft“ auf der Niederländischen Karl-Barth-Tagung zum Thema „Karl Barth zwischen den Generationen“ in Driebergen, Niederlande (10.-12. 3. 2008).

2007

  • 31. 5. 2007: New Aspects of the Barth-Bonhoeffer Relationship, Vortrag im Rahmen des „Bonhoeffer Seminar Berlin“ der English Language Section der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft, Haus der Begegnung, Berlin.

  • 7. 5. 2007: Die Reaktion von Elisabeth Schmitz auf die Novemberpogrome 1938, Vortrag im Rahmen der Tagung „Konturen einer vergessenen Biographie: Elisabeth Schmitz (1893-1977)“, Evangelische Akademie zu Berlin.

  • 16./17. 2. 2007: Prolegomena zu einer christlichen Theologie des Landes Israel, Impulsreferat und Abeitsgruppe auf der Tagung „Das Land Israel. Dimensionen von Land und Landverheißung für jüdische und christliche Theologie“, Evangelische Akademie Iserlohn in Kooperation mit dem Studienkreis „Kirche und Israel“ im Rheinland und in Westfalen.

  • 18. 1. 2007: Evangelische Kirchenverständnisse, Vortrag im Rahmen des Reihe „Was ist Kirche?“, Evangelische Andreaskirche Schildgen, Bergisch Gladbach.

2006

  • 30. 5. 2006: Dietrich Bonhoeffers oekumenische Friedensethik damals – und heute?, Vortrag in der Evangelischen Studierendengemeinde, Münster.

  • 19. 5. 2006: Polyphonie des Lebens. Ein musikalischer Abend zu Texten Dietrich Bonhoeffers, im Rahmen der Gedenkveranstaltung „Wer glaubt, der flieht nicht“ der Evangelischen Kirche im Rheinland  aus Anlaß von Dietrich Bonhoeffers 100. Geburtstag (19./20. 5. 2006), Gemarker Kirche, Wuppertal-Barmen.

  • 3. 3. 2006: Mistero e disciplina dell’arcano in Dietrich Bonhoeffer (Geheimnis und Arkandisziplin bei Dietrich Bonhoeffer), Vortrag im Rahmen der Giornata di studio nel centesimo anniversario della nascita di Dietrich Bonhoeffer „Fine della religione e postmodernità“ an der Facoltà Valdese di Teologia, Roma.

  • 9. 2. 2006: Zur Bedeutung musikalischer Erfahrung für die Theologie Dietrich Bonhoeffers, Vortrag im Teatro Gobetti, Torino, im Rahmen des Convegno Internazionale „Bonhoeffer: eredità cristiana e modernità. Dietrich Bonhoeffer nel centenario della nascita“, Università dell’ Piemonte orientale, Vercelli (9.-11. 2. 2006).

  • 21. 1. 2006: „Der Jude hält die Christusfrage offen.“ Dietrich Bonhoeffers Entdeckung des Judentums für die christliche Theologie, Vortrag bei der Tagung „,Nur wer für die Juden schreit, darf gregorianisch singen.’ – Widerstand und theologische Reflexion. Zum 100. Geburtstag Dietrich Bonhoeffers, Evangelische Akademie Baden, Bad Herrenalb (20. - 22. 1. 2006).

2005

  • 7. 12. 2005: Zur Bedeutung musikalischer Erfahrung für die Theologie Dietrich Bonhoeffers. Das Beispiel Ludwig van Beethoven, Vortrag beim Dies academicus, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn.

  • 4. 12. 2005: Beobachtungen bei der Suche nach dem Messianischen in Friedrich-Wilhelm Maquardts Dogmatik, Beitrag im Rahmen der Tagung „Messianismus“, FEST Heidelberg.

  • 7.-10. 11. 2005: „Die europäische Theologie im Angesicht des Anderen“ – „Luther und die Juden“ – „Zur Theologie Dietrich Bonhoeffers“ – „Zur Erneuerung des christlich-jüdischen Verhältnisses“, Gastvorträge und Blockseminar, Christlich-Theologische Akademie, Warschau.

  • 29. 9. 2005: The Understanding of Mystery in the Theology of Dietrich Bonhoeffer, Eröffnungsvortrag beim Symposium „Mysteries. The Theology of Dietrich Bonhoeffer and Theories of Cognition, Culture, and Religion“, Theologische Fakultät der Universität Kopenhagen (29. 9. -1. 10. 2005).

  • 15. 7. 2005: Friedrich-Wilhelm Marquardts christologischer Entwurf, Vortrag an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal.

  • 28. 3. 2005: Recent Developments in the Jewish-Christian Relationship in Europe since the Shoah, Vortrag an der Fudan-University, Schanghai.

  • 24. und 29. 3. 2005: Dietrich Bonhoeffer and the Jews, Vorträge an der Fudan-Universität, Schanghai.

  • 16. 2. 2005: Neuere Ansätze einer Israel bejahenden Christologie. – Zum Entwurf Friedrich-Wilhelm Marquardts, Vortrag auf der Tagung „Messias Israels? Christologie auf dem Prüfstand“ des Studienkreises „Kirche und Israel“ im Rheinland und in Westfalen (14.-16. 2. 2005), Evangelische Akademie Iserlohn.

2004

  • 19. 6. 2004: Die späte Entdeckung einer Zeugin: Elisabeth Schmitz – Leben und Wirken, Vortrag bei der Tagung „Kirche und ihr Umgang mit Christen jüdischer Herkunft während der NS-Zeit – dem Vergessen ein Ende machen“ (18.-20. 6. 2004), Evangelische Akademie Arnoldshain.

  • 8. 6. 2004: Panel Discussion: The Future of Bonhoeffer Studies, gemeinsam mit Clifford Green (Boston/USA), John W. de Gruchy (Kapstadt/Südafrika), Frits de Lange (Kampen/Niederlande) und Martin Rumscheidt (Halifax/Kanada), Chair: Michael Lukens (USA), IXth International Bonhoeffer Congress vom 6.-11. 6. 2004, Rom/Italien.

 

 

Artikelaktionen