Sie sind hier: Startseite Das Lexikon A Analepse

Analepse

Eine Analepse (von griech. ἀνάληψις/analēpsis „Wiederaufnahme“, „Wiederherstellung“) ist eine rhetorische Figur, mit der Ereignisse, die vor der eigentlichen Erzählung stattgefunden haben, in diese einbezogen werden, indem auf sie zurückgeblickt wird. Die Analepse ist ein geläufiges Stilmittel der Erzählkunst des AT. Z.B. Gen 18,11: „Aber Abraham und Sara waren alt, in die Tage gekommen.“; weiterhin Mk 6,16ff.: „Als aber Herodes das hörte, sagte er: ‚Johannes, den ich enthauptet habe, dieser ist auferweckt worden.‘ Denn er, der Herodes, hatte gesandt den Johannes zu ergreifen und ihn im Gefängnis zu binden, wegen Herodia […].“ Die Analepse ist das Gegenstück zur Prolepse.

 

Artikelaktionen