Sie sind hier: Startseite Das Lexikon A Attizismus

Attizismus

Das Wort Attizismus bezeichnet im engeren Sinne die Nachahmung des in Athen und Attika gesprochenen und geschriebenen Dialektes des Griechischen. Auf stilistischer Ebene bezeichnet der Attizismus jedoch eine Stilrichtung der Kunstprosa, die sich im 1. Jh. v. Chr. im Griechischen und Lateinischen herausbildete und gemeinhin als ‚schlicht‘ und ‚rein‘ galt. Das Gegenstück dazu bildete der Asianismus, der als ‚geschwollener‘ oder auch ‚extravaganter‘ Stil bekannt war. Insofern der Attizismus zur Zeit neutestamentlicher Textproduktion und Tradierung ein verbreitetes Phänomen darstellt, ist innerhalb der Methode der Textkritik eine Variante gegebenenfalls hinsichtlich einer möglichen Änderung durch attizistischen Einfluss zu prüfen. Häufiger jedoch ist das NT von →Semitismen geprägt.


Artikelaktionen