Sie sind hier: Startseite Das Lexikon E Epipher

Epipher

Bei dem Begriff Epipher (von griech. ἐπιφορά/epiphora „Hinzufügung“) auch Antistrophe (von griech. ἀντιστροφή/antistrοphē „Gegenwendung“), handelt es sich um eine rhetorische Figur, die die wörtliche oder auch lautliche Wiederholung eines oder mehrerer Wörter am Ende von aufeinander folgenden Sätzen oder Satzteilen bezeichnet. Diese Wiederholung kann auch durch einen synonymen Ausdruck erfolgen. Im AT lassen sich die gleichförmigen Abschlüsse der Sätze in Reihenbildungen wie den Todesrechtssätzen Ex 21,12.15–17 (מות יומת/mwt ywmt „… muss getötet werden“) als Epipher beschreiben. Im NT findet sich eine Epipher z.B. in 1Kor 9,19–22 (5 mal ἵνα ...κερδήσω/hina … kerdēsō). Das Gegenstück der Epipher ist die Anapher.

Artikelaktionen