Sie sind hier: Startseite Das Lexikon K Kohärenz/Kohäsion

Kohärenz/Kohäsion

Die Begriffe Kohärenz und Kohäsion (von lat. cohaerere „zusammenhängen“) stammen aus der Linguistik und bezeichnen den inneren Zusammenhang eines Textes. Kohärenz bezieht sich auf die inhaltliche, thematisch-logische Ebene eines Textes, während man unter Kohäsion den inneren Zusammenhang eines Textes auf →syntaktischer, →semantischer und →pragmatischer Ebene versteht. Als Kriterien für die Kohäsion innerhalb von Texten gelten z.B. Wiederholungen von Wörtern und Wortgruppen, Pronomen und Proverben sowie Ellipsen und Paraphrasen. In der →Exegese wird die Untersuchung der Kohärenz eines Textes vor allem innerhalb der Methode der →Literarkritik verwendet und dient als Kriterium für oder gegen die Einheitlichkeit eines Textes. So wird z.B. in der Forschung häufig Joh 13,33-38 hinsichtlich der thematischen Einheitlichkeit diskutiert: V.33.36-38 handeln von Jesu Ankündigung, dass er die Jünger verlassen wird bzw. Petrus’ Bitte, ihn zu begleiten, während sich in V.34-35 als neues Thema das Liebesgebot findet.

 

Artikelaktionen