Sie sind hier: Startseite Das Lexikon P Patiens

Patiens

Der Begriff Patiens (von lat. patior „erleiden“) bezeichnet denjenigen oder dasjenige, an dem sich die vom Agens ausgeführte Handlung eines Satzes vollzieht. Z.B. Gen 1,1: „Am Anfang schuf Gott (Agens) den Himmel (Patiens) und die Erde (Patiens).“ Wegen ihrer unterschiedlichen Funktion ist es sinnvoll, zwischen dem Subjekt (syntaktische Funktion) und dem Agens bzw. Patiens (semantische Funktion) zu unterscheiden. In Aktivsätzen ist der Agens das grammatische Subjekt, der Patiens hingegen das Objekt. In Passivsätzen ist wiederum der Patiens das grammatische Subjekt.

 


Artikelaktionen