Sie sind hier: Startseite Das Lexikon P protreptisch

protreptisch

1. protreptisch / apotreptisch

Protreptisch bildet mit apotreptisch (von griech. προτρέπω/protrepō „hinwenden“/ἀπροτρέπω/apotrepō „abwenden“) ein Begriffspaar, das aus der antiken Rhetorik stammt. Es findet im →Genus deliberativum Verwendung und bezeichnet die beiden unterschiedlichen Zielrichtungen der ethischen Mahnrede (Paränese): Sie will als protreptische Rede zuraten, d.h. die Adressaten zu einem bestimmen Verhalten ‚hinwenden‘, oder als apotreptische Rede abraten, d.h. die Adressaten von einem bestimmten Verhalten ‚abwenden‘; vgl. Aristoteles, Rhet. 1,3,3; Diogenes Laertius 3,93. Im Alten Testament sind die Gattungen des Mahn- und Warnworts zu vergleichen. Eine Verknüpfung beider bietet Am 5,14: דרשׁו־טוב ואל־רץ/dršw־ṭwb w’l־r („ Sucht das Gute und nicht das Böse“). Eine protreptische Mahnung ist z.B. Röm 12,13 („Nehmt euch der Nöte der Heiligen an. Seid gastfreundlich“), eine apotreptische Mahnung findet sich in Röm 12,17a („Vergeltet niemand Böses mit Bösem“).

 

2. protreptisch / paränetisch

Die Unterscheidung zwischen protreptisch und paränetisch (von griech. παραινέω/paraineō „ermahnen“) geht auf Ps.Isocrates, Dem. 3–5 zurück. Er unterscheidet dort zwischen „protreptischen Reden“, die für die eigenen Freunde bestimmt sind und zur Redekunst anleiten wollen, und „paränetischen Reden“, die die Lebensführung verbessern wollen (Paränese). Ein Protreptikos war in der Antike eine Art Werbeschrift (vgl. z.B. den Protreptikos des Clemens v. Alexandrien, in dem zur Hinwendung zur christlichen Wahrheit aufgefordert wird). Eine protreptische Weisung ist also in diesem Sinne eine Aufforderung mit Grundsatzcharakter, während eine paränetische Weisung zu einem bestimmten Verhalten nach der Grundsatzentscheidung auffordern will (s. 1.) Nach dem unter 1. Gesagten können protreptische Weisungen ihrerseits sowohl ‚protreptisch‘ (z.B. Mk 1,15: „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“; Hebr 10,23: „Lasst uns das Bekenntnis der Hoffnung unverrückbar festhalten“) als auch ‚apotreptisch‘ sein (z.B. Kol 2,8: „Passt auf, dass euch niemand einfängt durch Philosophie und leeren Trug ...“).

 

Artikelaktionen