Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre Im Studium Studium benötigt Literatur: Die Bibliotheken

Studium benötigt Literatur: Die Bibliotheken

Für Ihr Studium der Evangelischen Theologie bietet die Universität Bonn eine exzellente Ausstattung mit Literatur, sowohl in der Fachbibliothek Theologie wie auch in der nahe gelegenen Hauptbibliothek der Universitäts- und Landesbibliothek. Viele wichtige Zeitschriften, Bücher, Nachschlagewerke und Datenbanken stehen den Studierenden auch online zur Verfügung und bieten über ein vPN-Netzwerk Zugriffsmöglichkeiten auch von außerhalb des Uni-Geländes.

Eingang FachbibliothekSeit Oktober 2008 sind die Teilbibliotheken der Evangelisch-Theologischen und der Katholisch-Theologischen Fakultät in einem gemeinsamen, dem Universitäts­haupt­gebäude benachbarten Haus untergebracht. Dort stehen auch Leseräume mit Steckdosen für Laptops sowie ein Raum für Arbeitsgruppen und ein Computerarbeitsraum zur Verfügung. Sowohl die Evangelisch-Theologische als auch die Katholisch-Theologische Fakul­tät verfügen über jahrzehntelang gepflegte und organisch gewachsene Bibliotheks­be­stände, welche eine sehr gute Literaturversorgung gewährleisten.

Die Fachbibliothek Evangelische und Katholische Theologie ist Mo-Fr 8-20 Uhr und Sa 9-13 Uhr geöffnet und bietet einen Bestand von ca. 190.000 Medien, davon über 650 abonnierte Zeitschriften und Reihen. Als Präsenzbibliothek hält die Fachbibliothek fast den gesamten Bestand ständig in ihren Räumen zur Einsicht bereit und ermöglicht so einen direkten Zugriff ohne lange Wartezeiten auf gerade von anderen ausgeliehene Werke. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr.

Ergänzt wird die Fachbibliothek durch weitere theologische Fachliteratur im Bestand der Universitäts- und Landesbibliothek, die nur sieben Minuten Fußweg entfernt auf der anderen Seite des Hofgartens liegt. Dort finden Sie auch in großem Umfang Literatur aus dem breiten Spektrum der anderen Fachgebiete der Universität, für die zusätzlich ebenfalls Fachbibliotheken innerhalb der Universität existieren - natürlich auch von Studierenden der Evangelischen Theologie nutzbar.

ULB AußenansichtDie Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) stellt mehr als 2,25 Millionen Bände, darunter mehr als 5500 laufende Print-Zeitschriften, für die Literaturversorgung der Lehrenden und Studierenden an der Universität zur Verfügung. Das zentrale Bibliotheksgebäude mit Ortsleihe und Lesesälen ist Mo-So 8-24 Uhr geöffnet. In Ergänzung zum konventionellen Literaturangebot hat die ULB zurzeit mehr als 23.000 elektronische Zeitschriften im Online-Zugriff und Tausende eBooks lizensiert. Traditionell wird das Fach Theologie an der ULB Bonn besonders gepflegt. Neben dem umfangreichen historischen Buchbestand, der rund 54.000 Bände aus der Zeit vom 15.-19. Jahrhundert umfasst, bietet die ULB Bonn 116 Zeitschriftenabonnements und einen dank ausreichender Finanzierung kontinuierlich wachsenden Buchbestand zur zeitgenössischen Theologie und Religionswissenschaft.

Die Erwerbung der theologischen Literatur wird zwischen der ULB und der Fachbibliothek eng koordiniert. Absprachen zwischen den Lehrstühlen und dem zuständigen Fachreferat in der ULB zielen darauf ab, die jeweils zur Verfügung stehenden Finanzmittel möglichst effizient einzusetzen, Redundanzen zu vermeiden und den aktuellen Informationsbedarf von Forschung und Lehre zu decken. Insbesondere das Zeitschriftenangebot in der ULB Bonn ist komplementär zur Fachbibliothek, dublette Abonnements wurden zugunsten eines größeren Gesamtangebotes abgeschafft. Auch bei der laufenden monographischen Literatur (Serien) wurden entsprechende Vereinbarungen getroffen. Lehrbücher, die in Mehrfachexemplaren benötigt werden, beschafft die ULB für ihre Lehrbuchsammlung nach Absprache mit den Lehrenden.

Zurzeit haben die Benutzer im Bonner Bibliothekssystem Zugriff auf 1452 elektronische, lizenzgebundene Zeitschriften speziell im Bereich Theologie, die Zeitschriften aus benachbarten Fachgebieten, wie z.B. der Geschichte und der Philosophie, nicht mitgerechnet. Dazu kommen 161 Fachdatenbanken zur Theologie (z.B. die Theologische Realenzyklopädie, Luthers Werke, Flavius Josephus Online, Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Index Religiosus, Religion in Geschichte und Gegenwart - RGG online, Encyclopedia of the Bible and its reception, Encyclopaedia of Judaism, Dead Sea Scrolls). Bei allen Angeboten ist sichergestellt, dass die Benutzer des Bibliothekssystems im uniweiten Campusnetz und meistenteils auch per remote access von zuhause aus Zugriff auf die elektronischen Informationen besitzen. Schließlich profitieren Lehrende und Studierende der Theologie auch von den eBook-Paketen und Zeitschriftenarchiven, die entweder allgemein oder für andere Fachgebiete in der ULB angeschafft wurden, wie z.B. JStor, Cambridge collections online, Springer-eBooks oder UTB-eBooks.

Artikelaktionen