Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre Prüfungsamt Anrechnungsverfahren

Anrechnungsverfahren

Grundsätzlich werden Ihnen beim Wechsel des Studienorts auf Antrag Module, Lehrveranstaltungen, Studien- und Prüfungsleistungen auf in unseren Modulplänen vorgesehene Leistungen angerechnet bzw. als gleichwertige Leistungen anerkannt, sofern keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen bestehen.

Besonders einfach ist die Anrechnung/Anerkennung bei einem Ortswechsel innerhalb des Studiengangs Evangelische Theologie auf Abschluss Kirchliches Examen/Magister Theologiae, weil hier aufgrund der EKD-Rahmenordnungen die Module deutschlandweit sehr ähnlich sind und die gleichen Kompetenzen vermitteln. Auf der Grundlage eines zwischen den Evangelisch-Theologischen Fakultäten und Fachbereichen und den Kirchlichen Hochschulen vereinbarten Verfahrens werden Ihnen das abgeschlossene Grund- und Hauptstudium sowie einzelne abgeschlossene Module jeweils pauschal angerechnet; bei Unterschieden hinsichtlich der erworbenen Leistungspunkte erfolgt dabei ein Ausgleich mit dem Wahlpflichtbereich. Bei einem Ortswechsel in diesem Studiengang sind deshalb in der Regel alle Leistungen vollumfänglich anrechenbar.

Schwieriger sind die Anrechnungen im Lehramts-Studiengang (Bachelor oder Master). Aufgrund der zwischen den Bundesländern und zwischen verschiedenen Hochschulen selbst des gleichen Bundeslandes bestehenden Unterschiede in den Anforderungen und in der Studiengangsstruktur ist hier jeweils eine umfangreiche Prüfung der Anrechnungsmöglichkeiten erforderlich, die unter Einbeziehung der Modulbeauftragten erfolgt und in eine Fachempfehlung zur Anrechnung an den Prüfungsausschuss für die Lehramtsstudiengänge mündet. Die Anrechnung selbst erfolgt dann durch den Prüfungsausschuss, der im Bonner Zentrum für Lehrerbildung angesiedelt ist.

Auch im Bachelorfach Evangelische Theologie und Hermeneutik (Kernfach/Hauptfach/Begleitfach) und im Masterstudiengang Evangelische Theologie gibt es keine einheitlichen Strukturvorgaben, was die Anrechnung ähnlich wie in den Lehramtsstudiengängen zu einer Frage von Einzelfallprüfungen macht. Meist können dabei nur Teilleistungen eines Moduls (einzelne Lehrveranstaltungen oder Prüfungsleistungen) angerechnet werden und die verbleibenden Leistungen des Moduls müssen dann noch an unserer Fakultät erbracht werden.

Rechtliche Grundlage der Anrechnungsverfahren sind die Bestimmungen in der Prüfungsordnung des Studiengangs, in dem die Leistungen angerechnet werden sollen.

Erforderliche Dokumente: Anrechnungen können entsprechend den Bestimmungen unserer Prüfungsordnungen grundsätzlich nur erfolgen, wenn alle für die Beurteilung der Gleichwertigkeit bzw. der Unterschiede benötigten Nachweise und Informationen zu den Leistungen vorgelegt werden, für die eine Anrechnung beantragt wird. Dazu gehören im Regelfall Nachweise über das Erbringen der Leistungen (Leistungsübersicht/Transskript/Notenspiegel oder einzelne Leistungsnachweise/"Scheine") und Beschreibungen der erbrachten Leistungen (Modulhandbuch/Modulbeschreibungen/Modulplan, Prüfungsordnung).
Hinweis: Achten Sie darauf, diese Dokumente rechtzeitig an Ihrer aktuellen Hochschule zu besorgen und überprüfen Sie die Vollständigkeit Ihrer Nachweise (alle mit Stempel und Unterschrift versehen?) - nachträgliche Bemühungen um fehlende oder unvollständige Dokumente sind aus der Ferne meist sehr aufwendig.

Zuständig für Anrechnungen/Anerkennungen ist jeweils der für den Studiengang zuständige Prüfungsausschuss bzw. das Prüfungsamt Evangelische Theologie als dessen Geschäftsstelle. Für die Lehramtsstudiengänge wird zunächst beim Prüfungsamt Evangelische Theologie eine Anrechnungsempfehlung eingeholt und mit dieser dann der Antrag auf Anrechnung beim Prüfungsausschuss im Bonner Zentrum für Lehrerbildung gestellt. Anträge können nur von bereits eingeschriebenen Studierenden gestellt werden; auf Wunsch erhalten Sie aber vom Prüfungsamt Evangelische Theologie bereits vor der Einschreibung eine (rechtlich unverbindliche) Einschätzung über den Umfang der möglichen Anrechungen/Anerkennungen.

Formular: Antrag auf Anrechnung von Leistungen (PDF)
Bitte verwenden Sie bei Leistungen aus mehreren Studiengängen oder von mehreren Hochschulen jeweils ein eigenes Formular pro Hochschule und Studiengang.

Artikelaktionen