Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre Vor dem Studium Acht Schritte ins Studium an der Evang.-Theol. Fakultät

Acht Schritte ins Studium an der Evang.-Theol. Fakultät

Sie beginnen im kommenden Semester Ihr Studium an unserer Fakultät? Herzlich willkommen! Wir haben Ihnen zum Start ein Informationspaket zusammengestellt. Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen für einen guten Einstieg in Ihr Studium, u.a. zu Einschreibefristen und Studieninformationsveranstaltungen.

1. Schritt: Bewerbung (wenn erforderlich)

Für die Studienfächer der Evang.-Theol. Fakultät besteht keine Zulassungsbeschränkung. Eine Bewerbung ist deshalb nur erforderlich, wenn Sie ein Studienfach der Evang.-Theol. Fakultät in Verbindung mit einem zulassungsbeschränkten Fach studieren wollen (z.B. in einem Lehramts-Studiengang oder in einem Bachelor-Studiengang mit Kern- und Begleitfach oder zwei gleichberechtigten Hauptfächern). In diesem Fall müssen Sie sich für das zulassungsbeschränkte Fach/die zulassungsbeschränkten Fächer vorab bewerben. Wenn Sie für dieses Fach (im Lehramt ggfs. auch für zwei zulassungsbeschränkte Fächer, nämlich Bildungswissenschaften und das zweite Hauptfach) eine Zulassung erhalten haben, können Sie sich dafür und zugleich auch für das zulassungsfreie Fach der Evang.-Theol. Fakultät einschreiben.

Informationen zu den Bewerbungsfristen für diese Fächer finden Sie hier.

2. Schritt: Unterkunft finden

Sofern Sie noch eine Unterkunft in Bonn oder Umgebung benötigen, sollten Sie möglichst frühzeitig mit der Suche beginnen. Studentischer Wohnraum ist knapp und auf dem privaten Markt deshalb auch meist ziemlich teuer. Subventionierte Wohnheimplätze gibt es in vor allem in den Häusern des Studierendenwerks sowie im Adolf-Clarenbach-Haus/Göbenstift, mit dem die Evang.-Theol. Fakultät freundschaftlich verbunden ist und in dem viele Theologiestudierende wohnen. Für die genannten Wohnheime liegen die Bewerbungsfristen jeweils mehrere Monate vor Semesterbeginn.

3. Schritt: Einschreibung

Bitte die Einschreibefrist beachten!

Für die zulassungsfreien Studiengänge der Evang.-Theol. Fakultät und die Studiengänge, in denen das Fach Evang. Theologie und Hermeneutik nur mit einem weiteren zulassungsfreien Fach kombiniert wird, gilt die Einschreibefrist des Studentensekretariats für zulassungsfreie Fächer, die in der Regel im März bzw. September liegt. Eine verspätete Einschreibung ist in der Regel bei Zahlung einer Versäumnisgebühr bis zum letzten Arbeitstag vor Beginn der Vorlesungszeit möglich.

Für die Einschreibung in Studiengänge, in denen das Fach Evangelische Theologie und Hermeneutik/Evangelische Religionslehre in Verbindung mit einem weiteren, zulassungsbeschränkten Fach studiert wird, gelten besondere (frühere) Fristen, die Ihnen mit der Zulassungsbescheinigung mitgeteilt werden.

Die Einschreibung erfolgt im Studentensekretariat der Universität Bonn, Poppelsdorfer Allee 49. Weitere Informationen zur Einschreibung sowie das Online-Formular zur erforderlichen Vorab-Registrierung finden Sie auf den Internetseiten des Studentensekretariats.

4. Schritt: Teilnahme an Studieninformationsveranstaltungen

Für alle Studiengänge bietet die Evang.-Theolog. Fakultät in der Woche vor Beginn der Vorlesungszeit Studieninformationsveranstaltungen an, zu denen alle neu eingeschriebenen Studierenden nach der Einschreibung per E-Mail eingeladen werden (bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang und ggfs. auch den Spam-Ordner!). Sie finden die Termine rechtzeitig vorher auch auf unseren Internetseiten unter "Aktuelles".

Für neue Studierende im Studiengang Evangelische Theologie mit Abschluss Kirchliches Examen/Magister theologiae ist die Teilnahme an der Studieninformationsveranstaltung obligatorisch, für alle anderen Studiengänge bzw. -fächer wird sie dringend empfohlen. Es gibt auch eine gesonderte Informationsveranstaltung für Studienortwechsler, die ihr Studium an unserer Fakultät in einem höheren Fachsemester beginnen.

In den Studieninformationsveranstaltungen erhalten Sie einen Studiengangsordner mit dem Studienhandbuch der Evangelisch-Theologischen Fakultät, Studienverlaufsplänen, Checklisten und Formularen. Sofern Sie an der für Ihren Studiengang vorgesehenen Studieninformationsveranstaltung nicht teilnehmen können, erhalten Sie den Ordner auch im Prüfungsamt Evangelische Theologie.

5. Schritt: Anmeldung zu Lehrveranstaltungen

Nach der Teilnahme an der Studieninformationsveranstaltung sollten Sie sich im elektronischen Vorlesungsverzeichnis BASIS zu den Lehrveranstaltungen anmelden, die Sie im kommenden Semester belegen wollen. Wie das funktioniert und zu welchen Veranstaltungen Sie sich anmelden sollten, erfahren Sie in der Studieninformationsveranstaltung.

Weitere Informationen zu Lehrveranstaltungen

6. Schritt: Teilnahme an den Semestereröffnungsveranstaltungen

Am ersten Tag der Vorlesungszeit starten wir jeweils mit einem besonderes Programm zur Semestereröffnung, das mit einem Gottesdienst für alle Lehrenden und Studierenden der Evang.-Theol. Fakultät in der Schlosskirche beginnt. Das genaue Programm finden Sie rechtzeitig vorher unter "Aktuelles". Für die Dauer der Semestereröffnungs-Veranstaltungen fallen die regulären Lehrveranstaltungen unserer Fakultät aus.

Zusätzlich bietet die Fachschaft Evangelische Theologie weitere Veranstaltungen zum Kennenlernen und zum Eingewöhnen an der Universität an.

7. Schritt: Besuch der Lehrveranstaltungen

Ab dem Nachmittag/Abend des ersten Vorlesungstages beginnt der reguläre Lehrbetrieb - achten Sie aber auf die Datumsangaben in BASIS; einzelne Veranstaltungen beginnen aus unterschiedlichen Gründen ggfs. erst in der zweiten Vorlesungswoche. Da in der ersten Sitzung einer Lehrveranstaltung in der Regel der Semesterplan besprochen und Arbeitsaufträge wie Referate oder Protokolle verteilt werden, ist es wichtig, an dieser Sitzung teilzunehmen.

Grundsätzlich gilt, dass Sie sich in allen Veranstaltungen, die nicht reinen Vorlesungscharakter haben, bei einer absehbaren Abwesenheit vor Beginn der Sitzung bei der/dem Lehrenden per E-Mail entschuldigen sollten; falls die Abwesenheit nicht vorhersehbar war, sollte eine Entschuldigung auf jeden Fall zeitnah nachträglich erfolgen. Es ist uns nicht egal, ob Sie anwesend sind oder nicht. Da Theologie zum großen Teil nur im fortschreitenden Gespräch zwischen Studierenden und Lehrenden vermittelt werden kann, ist eine kontinuierliche, konzentrierte Präsenz aller Beteiligten für eine qualitativ hochwertige Lehre dringend erforderlich!

8. Schritt: Registrierung im Prüfungsamt

Im Laufe der Vorlesungszeit des ersten Semesters, spätestens vor der Anmeldung zur ersten Prüfung, müssen Sie sich im Prüfungsamt Evangelische Theologie zum Prüfungsverfahren im gewählten Studiengang anmelden und Ihre Stammdaten hinterlegen. Bitte bringen Sie dafür folgende Unterlagen mit: 

  • Abiturzeugnis im Original oder in beglaubigter Fotokopie;
  • Passbild;
  • Studierendenausweis oder Immatrikulationsbescheinigung;
  • alle Nachweise und Zeugnisse, die für Ihr Studium relevant sein könnten, v.a. Leistungsnachweise aus bisherigen Studiengängen oder Zeugnisse über Sprachprüfungen in Latein, Griechisch, Hebräisch sowie Englisch;

sowie folgende Formulare, die Sie mit dem Studiengangs-Ordner in der Studieninformationsveranstaltung (siehe Schritt 3) erhalten haben:

  • Anmeldung zum Prüfungsverfahren im gewählten Studiengang;
  • Adressbogen;
  • tabellarische Aufstellung des bisherigen akademischen Werdegangs (beginnend mit dem Abitur);
  • Erklärung zu Vorleistungen und ob deren Anrechnung gewünscht wird.

Für Studierende, die bereits Vorleistungen mitbringen, ist die Anmeldung zum Prüfungsverfahren der beste Zeitpunkt, um auch den Antrag auf Anrechnung dieser Leistungen zu stellen.

Artikelaktionen